Metropolregion Mitteldeutschland-Strukturwandel in Mitteldeutschland: Erste Projekte stehen fest

Strukturwandel

Strukturwandel in Mitteldeutschland: Erste Projekte stehen fest

13.07.2018
Werner Bohnenschäfer

Für die Realisierung eines nachhaltigen Strukturwandels in Mitteldeutschland wurden erste Projekte im Rahmen der Bundesförderung „Unternehmen Revier“ ausgewählt. Darüber entschied das Regionale Empfehlungsgremium (REG) auf seiner letzten Sitzung. In der Startphase sollen zunächst sechs Projekte gefördert werden, die länderübergreifend von den beteiligten mitteldeutschen Landkreisen und Städten realisiert werden.

In einer ersten Förderrunde werden Vorhaben zu den Innovationsschwerpunkten 3D-Druck und Autonomer ÖPNV sowie Modellprojekte zu Bildungs- und Technologieeinrichtungen und zur Industriekultur mit einem Projektvolumen von etwa 280.000 Euro an den Start gehen. Die Antragsteller aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen werden als nächstes ihre vorliegenden Projektskizzen zu Projektanträgen finalisieren. Nach erfolgter Genehmigung sollen die Projekte noch in diesem Jahr anlaufen. Zudem werden bis Jahresende zusätzliche Fördermittel über 450.000 Euro erwartet. Für diese wird nach der Sommerpause ein Ideenwettbewerb für weitere Projekte stattfinden.

⁞⁞⁞ Foto: Dipl.-Ing. Werner Bohnenschäfer, Projektleiter der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH​ ⁞⁞⁞

„Nach über einem Jahr Vorbereitung können wir nun mit der konkreten Umsetzung beginnen. Dies ist erst ein kleiner Anfang, aber im Laufe des Jahres wird der Innovationszug weiter an Fahrt aufnehmen“, sagt Werner Bohnenschäfer, der bei der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH als Projektleiter für die Innovationsregion Mitteldeutschland im Rahmen des Bundesförderprogramms „Unternehmen Revier“ zuständig ist.

Die „Innovationsregion Mitteldeutschland“ deckt räumlich das Kerngebiet des Mitteldeutschen Braunkohlereviers ab. Als interkommunaler Zusammenschluss „Innovationsregion Mitteldeutschland“ wollen neun beteiligte Gebietskörperschaften aus den drei mitteldeutschen Bundesländern Strategien für Innovation und Wertschöpfung entwickeln sowie Maßnahmen hierzu umsetzen. Aktivitäten sollen gemeinsam initiiert werden. Damit will die Region auf die absehbare Endlichkeit der Braunkohleförderung zur Stromgewinnung reagieren und statt eines Strukturbruchs zu einem Strukturwandel in der Regionalentwicklung kommen. Für die Projektauswahl und Begleitung der Aktivitäten wurde ein Regionales Empfehlungsgremium (REG) eingesetzt, das sowohl für das Förderprogramm „Unternehmen Revier“ als auch das GRW-Förderprojekt agiert. Das REG ist mit 21 mitteldeutschen Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sozialpartnern und Verwaltung besetzt. 

Innovationsregion Mitteldeutschland 945px

Zitate

Marcel Neuber
KLEUSBERG

„Unsere Mitgliedschaft gibt uns die Möglichkeit, noch intensiver mit mitteldeutschen Forschungseinrichtungen zusammenzuarbeiten, Forschung in der Region voranzutreiben und damit die Region Mitteldeutschland weiterzuentwickeln.“

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte